NEWSARCHIV

Nachfolgend findet ihr unsere News bis einschließlich Dezember 2013.

Ihr wollt immer Up-to-Date sein darüber, was im Hause Sonnenfell so passiert? Dann folgt uns doch gerne auf Facebook:

https://www.facebook.com/Jua-Manyoyas-1687619518133020/?ref=bookmarks

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das Wichtigste in Kürze....

Hier erfahrt ihr, was gerade so los ist bei uns!

 

__________________________________________________________________________________________________

31.12.2013

Heute haben wir einen wundervollen Silvesterspaziergang mit Paul und Christian unternommen. Heute Abend wird zusammen gefeiert, da sollten sich die Hundis vorher ein wenig miteinander auspowern! Christian hatte netterweise auch seine Kamera dabei, so dass es mal wieder ein paar tolle Fotos von den Mäusen gibt...

___________________________________________________________________________________________________

24.12.2013

Akiro, Inaya und Jimmy wünschen Frohe Weihnachten!!

__________________________________________________________________________________________________

05.11.2013

Der Alltag hat uns wieder. Inaya bleibt ab heute wieder mit den Jungs zu Hause, wenn ich arbeiten muss. Die erste Läufigkeit ist überstanden.

Insgesamt war es nicht sooo schlimm wie erwartet. Die Stehtage waren natürlich anstrengend. In dieser Phase mussten wir hier eine strikte Geschlechtertrennung vornehmen. Auch darüber hinaus haben wir noch ein paar Tage getrennt, weil Jimmy "hormonelle Nachwehen" hatte und sich in Nayas Nähe einfach nicht beruhigen konnte. Scheinbar auch ein Ausdruck der bestehenden Rangfolge: in der gefährlichen Zeit hat Jimmy sich sehr zurückgehalten, aber Chef Akiro hätte wohl jede sich bietende Gelegenheit genutzt, wenn er gekonnt hätte. Jimmys Interesse war dann plötzlich da, als Akiro schon verstanden hatte, dass es eigentlich bereits vorbei ist.

Jedenfalls sind wir nun alle froh, dass der Alltag uns wieder hat und den werden wir in den nun kommenden kuscheligen, kalten und nassen Monaten genießen :-)

Deswegen gibt es hier nun noch ein paar Bilder aus unserem Alltag, dem was wirklich zählt. Ausstellungen, Rennen - alles super, aber das wahre Leben spielt sich doch im Alltag mit den Hunden ab und der ist einfach wunderschön :-)

____________________________________________________________________________
26.10.2013

Jetzt beginnt unsere wohlverdiente Ausstellungswinterpause!

Inaya bekam heute in Hannover ein tolles V2 Res.Anw.Dt.Jgd.Ch. und hat trotz Läufigkeit zeigen können, wie wunderbar sie ist . Der von Liebeskummer geplagte Akiro lieferte leider heute das Streichergebnis, meine Nr. 1 ist er natürlich immer noch, der Schönste sowieso!♥♡♥

Grüße und Gratulation ans Mutabaruga Showteam und besonders an Inayas Brüderchen (Mutabaruga's Peter Tosh), der heute mit gerade einmal 10 Monaten das BOB gewann... Wow, wow, wow!

 

 

 

Inaya entspannt und liest mit mir gemeinsam den Katalog :-)

->

____________________________________________________________________________

12.10.2013

Die Bundessiegerausstellung  gestern war leider nicht so erfolgreich. Inaya, die gerade auch einfach nicht weiß wohin mit sich und ihren Hormonen, hat sich leider nicht wirklich präsentiert, sondern im Ring gespielt (im Laufen hat die versucht, meine Füße zu fangen!). Na ja, jedenfalls hatte sie Spaß :-)
Akiro war heute nur Zuschauer und hatte gegen diese Rolle auch nicht wirklich was einzuwenden...

Dafür haben wir umso erfolgreicher eingekauft und einen schönen Messetag gehabt.

 

Inayas neues Lieblingsstück:

____________________________________________________________________________

08.10.2013

Inayas Läufigkeit beginnt... Ab heute kommt die Maus mit zur Arbeit (macht sie übrigens ganz ganz toll - ich glaub mein Chef wird ihr größter Fan). Bisher sind die Jungs noch sehr entspannt, ich bin ja mal gespannt, wie sich das noch so entwickelt...

__________________________________________________________________________________________________

22.09.2013

Wir hatten gestern einen wundervollen Trainingstag beim WRV Münster. Die Bahn war noch ziemlich nass vom Regen der letzten Woche und deshalb recht schwer. Akiro lief im ersten Lauf 32,96 und im zweiten 33,44. Flitzemaus Inaya reichen die Start-Ziel-Läufe nicht mehr und sie durfte zum ersten Mal 275m laufen. Erster Lauf in 31,23 (sie hat in den Kurven immer gebremst weil sie nucht damit rechnete so weit laufen zu dürfen - zu süüüüß) und zweiter in 26,88. Kathrin und Shiva waren auch mit von der Partie und die süße Shiva hat ihr Bahndebut großartig gemeistert und ist richtig toll gerannt!!! ...und natürlich danke an Annika für die wie immer tolle Hilfe. Freu mich schon aufs nächste Mal!

Fotos gibts heute leider nicht, das haben wir bei all der Quatscherei irgendwie vergessen :-).

-____________________________________________________________________________

14.09.2013

Ich kann es noch gar nicht fassen!! Heute waren wir auf der Ausstellung in Krefeld und Inaya wird bei ihrem Debut in der Jugendklasse Rheinlandjugendsiegerin mit V1 Anw. Dt. Jgd.CH VDH u.Klub und Akiro gewinnt die offene Klasse und seine vierte Anwartschaft auf den Dt. Ch., ebenfalls VDH u. Klub! Ein RIESENerfolg für uns!! Inaya machte später im Ehrenring auch eine großartige Figur und war ganz souverän und unaufgeregt in all dem Trubel. Ausgewählt wurden wir dann in der Gruppe zwar nicht mehr, aber allein die Erfahrung im Ehrenring ist einfach Gold wert für die kleine Maus!

Trotz furchtbarem Wetter (Regen, Regen, Regen) war das heute ein ganz wundervoller Tag mit netten Leuten. Die Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt.

So viele Preise! Die können wir gar nicht alle tragen :-D...
Danke für die tollen Pokale, Schleifen und Sachpreise an die ZULU-Organisatoren - ihr seid großartig!!

___________________________________________________________________________

25.08.2013

Heute war das Kiepenkerlrennen in Münster - Akiros erstes offzielles Rennen. Es waren acht Basenjis am Start, vier Hündinnen und vier Rüden. Mit drei anderen Jungs zu laufen, das hat wohl Akiros Testotosteronpegel etwas zu sehr steigen lassen, er hat nämlich im Finallauf am Hasen so gar kein Interesse gehabt. Aus der Startbox heraus hieß sein erklärtes Ziel Chigani... Er hatte mehr Interesse an einer Prügelei als an der wilden Hatz an sich. Da man das aber nunmal nicht macht, wurde er disqualifiziert. Ärgerlich zwar, aber aller Anfang ist eben schwer. Akiro jedenfalls ist total zufrieden mit sich und hatte einen tollen Tag. Es hat trotz des Ergebnisses total Spaß gemacht heute und wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal Martina Thieme zu Edis Sieg bei den Rüden und Familie Ehrnst zu Nalas Sieg bei den Hündinnen! Es war ein wirklich schöner Tag mit euch allen!

____________________________________________________________________________

11.08.2013

Heute hatten wir ein tolles Rennbahntraining in Münster. Angelika und Hartmut Joswig waren ebenfalls da, so dass Akiro und Amina gemeinsam laufen konnten und üben, dass man sich in der Startbox nicht umdrehen soll. Ich hoffe Akiro hat sich gemerkt, dass man viel schneller an den Hasen kommt, wenn man mit dem Kopf voran startet ;-). Annika war ebenfalls mit und war mir wie immer eine tolle Hilfe. Das Wetter war wunderbar sonnig, aber nicht zu warm - einfach herrlich.

Auch Inaya durfte wieder laufen und ist heute sogar das erste Mal aus der Startbox gestartet. Sie hat das toll gemacht und kann vom Rennen gar nicht genug bekommen, eine richtige kleine Flitzemaus.

Angelika hat wieder ganz tolle Fotos gemacht! Sie ist wirklich eine fantastische Fotografin. Eine kleine Auswahl gibt es hier:

____________________________________________________________________________

08.08.2013

Heute haben wir uns mit Kathrin und ihrer Basenjihündin Shiva getroffen. Kathrin habe ich schon vor einiger Zeit im Basenjiforum (www.basenji-forum.de) kennengelernt. Nachdem wir festgestellt haben, dass wir gar nicht so weit voneinander entfernt leben, war es nur eine Frage der Zeit, dass wir uns einmal treffen und heute hat es dann endlich geklappt.

Wir haben die ungefähre Mitte zwischen unseren beiden Wohnorten gegoogelt und uns dann bei Emsbüren am Dortmund-Ems-Kanal zu einem Spaziergang getroffen.

Die Hunde haben sich super verstanden und der Ort war wirklich toll gewählt. Links der Kanal, rechts ein Graben, befahrene Straßen nicht in Sicht. Die Hunde konnten daher nahezu den kompletten Spaziergang ohne Leine genießen und haben gut zwei Stunden lang, getobt was das Zeug hält. Sogar das Wetter hat mitgemacht, nach den Regenschauern der vergangenen Tage war es wunderschön sonnig und warm.

Das war heute sicherlich nicht unser letztes Treffen!

____________________________________________________________________________

05.08.2013

Ein anstrengendes, heißes und erfolgreiches Ausstellungswochenende liegt hinter uns. Wir sind zwei Tage in Bremen gewesen, haben an beiden Tagen die Ausstellung besucht und nachts im Hotel übernachtet. Akiro und Inaya waren wie immer großartig und haben sich ganz toll benommen.

Auf der internationalen Ausstellung am Samstag ist Inaya mit einem VV1 in der Jüngstenklasse Jüngstensiegerin geworden, Akiro gewann die Offene Klasse mit V1 und bekamseine dritte Anwartschaft auf den Titel "Deutscher Champion VDH".  Ich bin so unglaublich stolz auf die Zwei!

Am Sonntag in der nationalen Ausstellung waren wir nicht ganz so erfolgreich wie tags zuvor, dennoch bin ich mehr als zufrieden. Meine zwei Hübschen haben sich schließlich von ihrer besten Seite gezeigt und nicht nur im Ring eine gute Figur gemacht, sondern auch viele interessierte Messebesucher mit ihrer freundlich-entspannten und verschmitzten Art in ihren Bann gezogen. Akiro bekam in der offenen Klasse ein V2 und die Reserveanwartschaft auf den Titel, Inaya wurde mit VV2 zweite in der Jüngstenklasse.

Außerdem haben wir viele liebe befreundete Aussteller wiedergesehen, nette Gespräche geführt und es genossen, unsere Tage mit "Gleichgesinnten" verbringen zu können. Ein rundum gelungenes Wochenende!

____________________________________________________________________________

29.07.2013

Heute haben wir mit lieben Freunden einen wunderschönen, sonnigen Tag im Allwetterzoo Münster verbracht. Ein wirklich gelungener Urlaubsstart :-). Die Hunde haben es genossen und sind aus dem Staunen gar nicht mehr herausgekommen.

____________________________________________________________________________

21.07.2013

Heute haben wir es nach langer Zeit endlich einmal wieder geschafft, uns mit Kathleen und Olaf (Thando's Basenjis) zu treffen und zu zeigen, wie ihr kleiner Akiro hier bei uns so lebt.

Getroffen haben wir uns bei uns zu Hause. Dann haben wir bei strahlendem Sonnenschein mit allen sechs Hunden einen tollen Spaziergang gemacht, uns anschließend bei leckeren eisgekühlten Getränken bei uns im Wohnzimmer abgekühlt, sind später zum Hundeplatz gefahren und haben die Gelegenheit genutzt, die Basenjis und Jimmy und auch einmal freilaufen zu lassen, danach haben wir schön gegrillt und schlussendlich den Abend wieder bei uns ausklingen lassen.

Jimmy war den ganzen Tag über unser absoluter Vorzeigehund, auch Akiro und Inaya waren brav - auch wenn Akiro und Papa Otis schon sehr darauf bedacht waren, ihre jeweiligen Familien voreinander zu beschützen. Trotzdem waren alle entspannt genug, um nach dem anstrengenden Spaziergang zu schlafen und sich ein wenig auszuruhen, das Thando's Rudel schön gemütlich eingekuschelt auf dem Sofa und unsere Chaostruppe nicht weniger gemütlich in ihrer Schmuseecke in den Hundebetten.

Es war so heiß, dass Akiro ungefähr auf der Hälfte des Spaziergangs anfing, in jedem Schattenflecken "umzufallen" und dort bleiben zu wollen. So habe ich ihn selten erlebt... Kein Wunder also, dass alle gut schlafen konnten.

Beim späteren Grillen ist Kerstin noch zu uns gestoßen und hat die Hunderunde mit Paul um einen Labrador erweitert - eine lustige bunte Truppe. Wir haben viel gelacht, ganz tolle Gespräche geführt und Hunde-Geschichten und -Erlebnisse ausgetauscht.

Akiro liebt sein Schwesterchen Anola, die es gar nicht liebt, wenn man ihr ständig am Popo rumschnüffelt,  Otis hat mit Argusaugen aufgepasst, dass keiner seine Mädels klaut, Inaya konnte gar nicht fassen, dass so viele Basenjis zu Gast waren, während Königin Senya über allem tronte und alles fest im Griff hatte und Jimmy sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen ließ.

Es war ein wundervoller unkomplizierter Tag mit lieben Menschen und tollen Gesprächen. Abends mit Otis im Arm auf dem Sofa lümmelnd und ausgiebig quatschend, da merkt man gar nicht wie spät es schon ist und so ging ein wirklich toller Tag viel zu früh zu Ende.

Das war jedenfalls sicher nicht unser letztes Treffen! Das nächste Mal sind wir dann wohl wieder dran...

Olaf hat unseren Tag in Bildern festgehalten und diese freundlicherweise hier zur Verfügung gestellt:

____________________________________________________________________________

07.07.2013

Akiro (rote Decke) hat heute in Gelsenkirchen seine Gruppenlizenzläufe erfolgreich absolviert. Tausend Dank an Familie Joswig mit Amina, Familie Wippich mit Ayano (Akiro Wurfbruder) und Familie Thieme mit Nessa und Edi. Ohne euch wäre das heute nicht möglich gewesen und es war ein wundervoller Tag! Herzlichen Glückwunsch auch an Martina und André, denn Nessa und Edi haben ebenfalls die fehlenden Gruppenläufe gemacht und sind nun ebenso wie Akiro stolze Lizenzbesitzer!

Anschließend haben wir noch einen Freilauf mit fünf Basenjis machen können. Selbst die drei Jungs haben sich zusammen gerissen und außer ein paar Drohgebärden und ein bisschen Krach lief es wunderbar und alle hatten ihren Spaß!

____________________________________________________________________________

29.05.2013

Die Fotos sind da!!!

...und ich bin restlos begeistert. Angelika, Hartmut - ihr seid einfach toll!! Tausend Dank noch mal! Die Bilder sind der Wahnsinn...

Die Fotos laufen als Slideshow in unserer Galerie - viel Spaß beim Gucken!

____________________________________________________________________________

26.05.2013

Eigentlich waren heute Akiros Gruppenlizenzläufe geplant... Wir haben uns mit Familie Wippich, den Haltern von Akiros Wurfbruder Ayano in Gelsenkirchen verabredet, um Akiro heute endlich einmal in Gesellschaft rennen zu lassen und seine Lizenzläufe absolvieren zu können.

Leider hatte es die ganze Nacht hindurch geregnet und kurz nach unserer Ankunft ging es dann schon wieder los. Schlussendlich wurde dann auf Grund der durchnässten Bahn das Training für heute abgesagt...

Damit die lange Fahrt nicht umsonst gewesen ist, haben Angelika und Hartmut Joswig uns angeboten, noch mit nach Dortmund zu kommen und ein paar Studiofotos von Inaya und Akiro zu machen. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen und so gings auf ins Studio nach Dortmund.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt bei den Joswigs und das gut 1 1/2 stündige Shooting war superspannend. Jetzt bin ich natürlich total gespannt auf das Ergebnis...

____________________________________________________________________________

13.05.2013

Zwei anstrengende Ausstellungswochenenden und Inayas Staphylokkoken-Infektion liegen nun hinter uns.
Inaya war am 01. Mai von einem Insekt gestochen worden und da ihr Immunsystem auf Grund des Zahnwechsels sehr angeschlagen war, hat sie extrem reagiert und sich eine entzündliche Hautinfektion eingefangen. Sie bekam am ganzen Körper Beulen! Vor allem Ohren, Augen und Nase schwollen zu und auch am Körper hatte sie überall kleine Beulchen. Antibiotika, Cortison und viel Ruhe wurden ihr verordnet, so dass wir am 04. und 05. Mai ohne sie zur Ausstellung nach Oldenburg fuhren.

Eine Woche später ging es dann nach Dortmund und Inaya hatte sich weit genug erholt, um mitzudürfen. Sie hat sich toll benommen und war sogar entspannter als ich erwartet hatte. Sie war neugierig und durchweg freundlich. Im Hotel hat sie sich auch gut benommen und am Z.U.L.U.-Infostand hat sie Besucher und Mitglieder gleichermaßen um den Finger gewickelt.

Nun sind wir aber alle froh wieder zu Hause zu sein und den Alltag wieder eingekehren zu lassen.

____________________________________________________________________________

14.04.2013

Heute war es soweit - nach langer Durststrecke die erste Ausstellung für dieses Jahr. Wir sind in Kesseling zur BKD-Spezialausstellung gewesen und auch Inaya hatte heute ihren ersten Showauftritt in der Babyklasse.

Sie hat ziemlich gehampelt und vernünftig gelaufen ist sie auch nicht. Aber das ging Gott sei Dank allen Welpen so. Von drei gemeldeten Hündinnen ist sie mit einem vv zweite geworden. Ein Ergebnis mit dem ich mehr als nur zufrieden bin. Ein gelungener Auftakt für die kleine Prinzessin :-).

Hier ihr allererster, wunderbarer Richterbericht:

"Vier Monate alte Hündin von sehr ansprechender Gesamterscheinung, kompaktes Gebäude, mittelkräftige Knochen, femininer Kopf, dunkle mandelförmige Augen, korrektes Schädel-Fang-Verhältnis, mäßiger Stopp, leichte Faltenbildung, vorzügliche Ohren, eleganter Hals, gute Oberlinie, vorzügliche Unterlinie, hoch angesetzte eingerollt getragene Rute, sehr gute Winkelungen, jugendliches Gangwerk, gepflegtes glänzendes Fell, freundliches Wesen, sehr gut präsentiert."

Akiro musste sich heute mit einem dritten Platz (sg3) zufrieden geben. Na ja, wir hatten schon bessere Tage, aber auch das gehört dazu.

Für mich ist er eh immer der Schönste und darauf kommt es letztlich an! :-)

____________________________________________________________________________

12.04.2013

Langsam aber sicher wird Inaya vom süßen Welpi zum frechen Junghund...

...und meinTeenie entdeckt gerade ihren Trotzkopf. Den hatte sie zwar schon von Anfang, aber dass man den auch auf mich anwenden kann, begeistert sie grad sehr :o...! Benehmen ist momentan einfach Tagesform, einmal ist sie perfekt und dann bockt sie auf ganzer Linie - beim Spaziergang ihren Namen vergessen, an der Ausstellungsleine stur stehen bleiben und keinen Meter laufen. An anderen Tagen ist sie dann superaufmerksam und macht total gerne mit. In der Welpengruppe ist sie der Star und macht alles super und sofort. Wenn die wüssten, wie die kleine Hexe sich zu Hause manchmal benimmt!

Wenn sie dann endlich mal müde ist, ist sie ein riesengroßer Schmuser! Was natürlich total schön ist. Untereinander wird am liebsten mit Jimmy geschmust. Akiro ist da im Moment eher zickig und mag gar nicht, wenn sie sich zu ihm legt, wenn er schlafen will. Ich kanns auch verstehen - die Maus kann einfach nicht stillliegen, selbst beim schlafen nicht. Sie robbt sich nachts einmal durchs ganze Bett oder fällt abends auch schon mal gern vom Sofa (was nicht zwangsläufig heißen muss, dass sie dabei aufwacht ;D).
Jimmy ist da einfach nicht deutlich genug, wenn er keine Lust auf sie hat. Er steht immer auf und legt sich um. Nur dass sie dann einfach hinterherwandert und sich wieder oben auf ihn drauf legt. Das Ganze geht dann so drei / vier Mal, bis Jimmy schließlich aufgibt und mit einem schweren Seufzer die Augen schließt und liegen bleibt ;). Akiro beißt sie auch schon mal ganz gern, wenn sie zu ihm will und macht einen Riesenaufstand...

Dann steckt Inaya jetzt gerade mitten im Zahnwechsel... Armes Mäuschen... Überall sind Lücken, Trockenfutter bröselt seitlich raus ;D und Frischfleisch dauert viiieeel länger als sonst. Das Zahnfleisch ist manchmal richtig geschwollen und sie beißt in alles (und jeden) was (den) sie erwischen kann. Mein Mann singt ihr dann immer "SchniSchnaSchnappie vor, was mehr als passend ist 8) ::)...

Wenn wir nicht da sind, lässt sie Möbel und Co. bisher brav in Ruhe, sie hat ja die Jungs zum knabbern und drei Kongs, die gerade ihre allerbesten Freunde sind. Liegenlassen darf man allerdings nichts, gar nichts, nicht mal wenn man ihr nur drei Sekunden den Rücken kehrt...

Sie fremdelt jetzt auch mal ganz gerne und zeigt die basenjitypische Zurückhaltung und Vorsicht Fremden und Neuem gegenüber. Da ist sie ganz anders als Akiro, der sich alles aus nächster Nähe ansehen und jedem erstmal Streicheleinheiten abpressen muss. So lange ihn keiner packt oder ein Nichtfamilienmitglied ihn auf den Arm nehmen will, findet er alle Menschen toll. Inaya ist sich da manchmal  nicht so sicher!

_____________________________________________________________________________

07.04.2013

Heute waren wir endlich zum ersten Mal für dieses Jahr auf der Rennbahn. Ich habe die Chance genutzt und Akiro heute seine Solo-Lizenzläufe machen lassen. Um die offizielle Rennlizenz zu erhalten, muss er nämlich zwei saubere Läufe allein absolvieren (mit Maulkorb und Renndecke aus der geschlossenen Startbox), die von einem Bahnbeobachter abgenommen und dann in seine Trainingskarte eingetragen werden. Im Anschluss muss er auch noch zwei Gruppenläufe unter gleichen Voraussetzungen machen.

Er ist bislang zwar auch immer aus dem Startkasten gestartet, aber die Tür war noch nie zu. Auch mit Maulkorb ist er vorher noch nie gelaufen... Ich habe schon seit längerer Zeit geübt, dass er sich den Maulkorb brav aufsetzen lässt und zuletzt sind wir auch ein paar Mal mit Maulkorb Fahrrad gefahren (Gott sei Dank, denn ihm war zunächst nicht klar, dass man mit dem Ding auch laufen kann *lach*).

Akiro hat seine beiden Läufe bei strahlendem Sonnenschein souverän gemeistert. Der Maulkorb hat ihn gar nicht gestört und der Start war auch okay. Er muss nur noch lernen, dass er mir nicht Bescheid zu sagen braucht (weinend!!), wenn der "Hase" nicht sofort kommt, sobald die Klappe hinter ihm zugeht, denn dann steht der Popo in Jagdrichtung wenn es losgeht! Das Gesicht war unbezahlbar - beide Male. Wäre er richtig herum gestartet, würden auch die Zeiten besser aussehen, aber darum geht es ja (noch) nicht. Wichtig ist, dass wir die Sololäufe nun abhaken können, einen tollen Tag hatten und Akiro überglücklich ist.

Lauf 1: 350m in 36,45 Sekunden
Lauf 2: 350 m in 33,88 Sekunden

Ich bin sooo stolz auf den kleinen Frosch. Die Rennerei ist wirklich SEINS und er hat so viel Freude daran, dass ich auch immer ganz euphorisch bin. Die kleine Inaya-Maus hat das Treiben vom Rand aus sehr interessiert verfolgt. Bin schon jetzt gespannt, wie sie sich macht auf der Bahn, wenn sie erstmal ein bisschen größer ist.

Hannibal-Akiro

____________________________________________________________________________

30.03.2013

 

 

 

Ostern auf dem Hundeplatz - Akiro und ich beim Eierlauf... ;-)

Mein Lino-Mausi und ich!

_________________________________________________________________________________________________

 

14.03.2013

...und zu Inayas heutigem 13-Wochen-Geburtstag gibts jetzt noch ein schönes Foto von unserem afrikanischen Duo :-) 

                                           ->

 

(Der Dank für das Foto geht wie üblich an unseren Lieblingsfotografen Christian Münster!)

____________________________________________________________________________

13.03.2013

Heute haben wir mal  wieder ein wenig Steh geübt. Ich stelle hier bewusst auch ein paar "Hampelfotos" ein, denn das gehört auch dazu und ohne hampeln, kein Lernen ;-)

____________________________________________________________________________

10.03.2013

Trotz beißender Kälte sind wir heute zusammen mit Kerstin, Christian und Paul in den Zoo nach Nordhorn gefahren. Da Jimmy zu solchen Anlässen zunächst immer furchtbar aufgeregt ist und ich Bedenken hatte, dass er die Kleine ansteckt (die ja Gelassenheit lernen soll), ist er mit seinem Herrchen zu Hause auf der Couch im Warmen geblieben.

Wir allen waren warm eingepackt und für alle Fälle hatte ich Inayas Kuscheltasche und eine warme Decke dabei, was sich als sehr gute Idee herausstellte. Schon nach einer halben Stunde war das Mäuschen total durchgefroren und auch ziemlich erledigt von all den neuen Eindrücken, also ab in die Tasche und aus sicherer, schmusiger Beoachtungsperspektive weiter durch den schönen Tag.

Zooprofi Akiro konnte sich an all den Tieren kaum satt sehen und hat immer als erster in jedes Gehege geschaut. Auch Paul war sehr aufgeregt, hat sich aber wirklich gut geschlagen. Es war ein kalter, toller Tag!

Der nächste Zoobesuch ist schon geplant, aber wird ganz sicher erst stattfinden, wenn die Temperaturen wieder deutlich über null klettern ;-).

___________________________________________________________________________

17.02.2013

Inaya hat sich super eingelebt und entwickelt sich prächtig. Die Jungs sind ihrem Charme mittlerweile verfallen. Es wird wild gespielt und getobt, zusammengelegen (wobei ich denke, dass schon in küzester Zeit noch viel intensiver gekuschelt werden wird), selbst zusammen fressen klappt schon super.

Dank der tollen Vorarbeit von Noel und Rainer hört Inaya einfach schon super auf ihren Namen. Das "Komm" klappt auch schon sehr gut und "an der Leine laufen" wird immer besser. Sitz kann sie auch schon und was die Stubenreinheit angeht, bemüht sie sich sehr. Sicher passiert noch der ein oder andere Unfall, aber im Großen und Ganzen meldet sie sich, wenn sie muss und schafft es dann auch bis nach draußen. Für ihre neun Wochen hat sie das wirklich schon erstaunlich gut drauf.

Inaya war schon mit mir im Büro, um meine Arbeitskollegen zu besuchen (dankenswerter Weise habe ich ja noch ein wenig "Erziehungsurlaub"), sie ist die ersten Spaziergänge mitgelaufen (oder hat sie in ihrer Tasche verschlafen), hat einige unserer Freunde und auch bereits ein paar Hunde kennengelernt. Wir waren schon zusammen einkaufen (das Mäuschen hat nun ihren ersten warmen Pullover) und gestern hatte sie ihre erste Welpenstunde. Sie hat ein gesundes Selbstbewusstsein und ist ganz und gar nicht schüchtern. Sie ist verspielt und schmusig und ich habe den Eindruck, sie weiß schon sehr genau, wo sie hingehört.

Wie sagte mein Mann gestern so schön: "Es ist als hätte sie bisher gefehlt" - nun sind wir komplett!
:-) 

Unsere erste Woche in Bildern finden sich in der nachfolgenden Foto-Slideshow. Viel Spaß beim Betrachten, beim Erleben hatten wir ihn jedenfalls :-)

 

___________________________________________________________________________

09.02.2013

Heute war es endlich soweit. In aller Herrgottsfrühe machten wir uns auf den Weg um unsere kleine Inaya nach Hause zu holen. Es war eine laaange Fahrt und das Wetter spielte total verrückt - Eis, Schnee, Wind, ungeräumte Autobahnen, doch trotz allem kamen wir wirklich gut durch und standen um viertel vor zehn nach gut fünf Stunden Autofahrt aufgeregt und voller Vorfreude vor Noels und Rainers Haustür. Noel winkte bereits aus dem Welpenzimmer mit Inaya auf dem Arm und für mich gab es kein Halten mehr :-)! Wir haben noch ein wenig nett zusammengesessen, gemeinsam einen Kaffee getrunken und ein letztes Mal das Welpenzimmer mit inzwischen nur noch acht Welpen genossen.

Nach Abwicklung der Formalitäten und dem Abschiedsfoto für Noel und Rainer ging es dann raus in die Kälte, damit die Jungs Inaya auch kennen lernen konnten. Beide waren sehr interessiert und total freundlich! Jimmy fand nach kurzer Zeit schon die Umgebung interessanter und Akiro machte sogar die ersten Spielaufforderungen.

Eine letzte Umarmung, ein letztes Streicheln und ab gings - rein ins warme Auto und auf nach Hause! Auf der Fahrt war Akiro dann plötzlich gar nicht mehr so begeistert. Alles war ihm zu nah, die Kleine durfte sich nicht rühren und ihn schon gar nicht ansehen... Gut, dass Jimmy als Puffer fungierte, zwischen den Beiden lag und Inaya mit sich schmusen ließ. Während der Pausen war Akiro dann wieder wie ausgewechselt und spielte die Kleine an...

Inaya hat die Fahrt super gemeistert! Ihr ist nicht schlecht geworden und hatte ihre Blase schon überraschend gut im Griff. Die Pipi-Pausen wurden genutzt, ansonsten hat sie die Fahrt verschmust und verschlafen.

Zu Hause angekommen, inspizierte die Kleine zunächst völlig furchtlos, dafür umso neugieriger, ihr neues Heim. Jimmy und Akiro waren sehr entspannt mit ihr und sie hat sich sofort wohlgefühlt. Kein Weinen, dafür ganz viel spielen und gefressen hat sie auch ganz brav.

Ich bin gespannt, was die nächsten Tage bringen und wie sich das Verhältnis der Hunde untereinander entwickelt - Akiro liebt es mit der Kleinen zu spielen und man merkt schon jetzt, dass hier nun jemand ist, der seine Sprache spricht. Nähe findet er ansonsten noch nicht so spannend - wir werden sehen, wie lange Inaya braucht, bis sie ihn vollkommen um den Finger gewickelt hat.

____________________________________________________________________________

20.01.2013

Gestern war es endlich soweit...auf nach Trechtingshausen!

Wir haben unsere kleine Prinzessin, die übrigens Inaya heißen wird, zum ersten Mal besucht. Es war eine lange, anstrengende Fahrt, aber jeder einzelne Kilometer hat sich gelohnt! Wir haben einen wundervollen Nachmittag bei Noel und Rainer verbracht und die Zeit verging wie im Flug.

Alle Welpen sind natürlich unglaublich süß! Da steht der rot-weiße Wurf den kleinen Tris natürlich in nichts nach :-)... und wenn so ein kleiner rot-weißer Racker einem nach dem Spielen auf dem Schoß einschläft, werden Erinnerungen wach! Akiro war ja auch mal klein...

Inaya ist einfach zauberhaft. Es fiel uns beiden schwer, uns loszureißen... Sie ist unglaublich niedlich und so hübsch, ich bin einfach total verliebt!!

In drei Wochen holen wir unsere Inaya ab - wir können es schon gar nicht mehr erwarten!

Bilder sagen mehr als tausend Worte, deshalb viel Spaß beim Betrachten einiger Eindrücke unseres gestrigen Tages...

___________________________________________________________________________

23.12.2012

Frohe Weihnachten Euch Allen!!

________________________________________________________________________________________________


14.12.2012

Sie ist daaaaaaaaaaa!

In wenigen Wochen wird unsere kleine Familie komplettiert durch

Mutabaruga's Positiv Vibration,
geb. 13.12.2012, 14.20 Uhr.

Noel und Rainer: Vielen Dank für euer Vertrauen und diese wunderbare Chance. Alle Informationen über diesen großartigen Wurf und unsere kleine Prinzessin findet ihr auf:

www.mutabaruga.de
(Welpentagebuch und P-Wurf).

Wir sind sooo glücklich und können es kaum erwarten, die Süße in ein paar Wochen persönlich kennenzulernen!

_________________________________________________________________________________________________

 

18.11.2012

Akiro bekam heute bei der ZULU-Spezialausstellung in Wesel ein V2 Res. CAC VDH + Club. Gut gemacht mein Kleiner, wir sind wie immer stolz auf dich!

___________________________________________________________________________

01.11.2012

Heute Nachmittag erhielten wir den erlösenden Anruf unserer Tierärztin. Jimmy ist gesund!! Die Gewebeuntersuchung hat ergeben, dass es sich nicht um eine tumuröse - weder bös- noch gutartig - Verwachsung gehandelt hat. Vielmehr scheint das Ganze nicht krankheits-, sondern verletzungsbedingt entstanden zu sein. Ursprünglich hatte Jimmy an der Stelle wohl einmal ein fieses Hämatom, das von außer nach innen verheilt sein muss. Während sich die äußeren Geweberänder bereits vernarbten, war die innere Entzündung nicht verheilt und konnte es dann auch nicht mehr, da es von Narbengewebe umschlossen war.

Jetzt muss das Ganze nur noch in Ruhe verheilen und unser Jimmy-Schatz ist wieder ganz der Alte. Wir sind soooo froh, dass alles gut ausgegangen ist und unser kleiner Liebling bald wieder ganz fit sein wird.

Ich weiß nicht, ob ich in meinem Leben schon einmal so erleichtert war. Ich könnte die ganze Welt umarmen!!

___________________________________________________________________________

28.10.2012

Heute sind wir auf der IZH, der Internationalen Rassehundausstellung in Hannover, gewesen.

So hatte Jimmy zu Hause mit Herrchen Ruhe, um sich zu erholen und auch Akiro kam nicht zu kurz - und um ehrlich zu sein, tat es auch mir ganz gut auf andere Gedanken zu kommen...

Die Fahrt jedenfalls hat sich gelohnt. Akiro war toll, ist super gelaufen, hat sich schön stellen lassen und war im Ring total brav und geduldig. Der Boden war zwar so glatt, dass man kaum laufen konnte - ich war mehr damit beschäftigt, nicht auf die Nase zu fallen, als damit wie Akiro lief -, trotzdem haben wir unsere Sache wohl ganz gut gemacht. Akiro bekam nämlich ein V1, Anw. Dt.Ch. VDH, Res. CACIB, Res. CAC. Die nächste Anwartschaft ist also geschafft :-)!

Wir sind mächtig stolz auf unseren Kleinen und hatten einen schönen Tag mit lieben Freunden. Danke Annika, Kerstin, Christian und Paul (mit 18 Wochen auf der ersten Messe so entspannt und gelassen zu bleiben, verdient unsere größte Anerkennung - gut gemacht kleiner Paul!) und auch danke Noel und Rainer für tolle Gespräche und wertvolle Tipps!

___________________________________________________________________________

26.10.2012

Unser kleiner Jimmy-Schatz musste heute operiert werden. Ihm ist "verdächtiges Gewebe" aus der Flanke entfernt worden. Er hat die OP gut überstanden, muss sich aber nun  in nächster Zeit ein wenig schonen. "Schwester Akiro" ist sehr besorgt um seinen besten Freund und würde ihn am liebsten den ganzen Tag putzen und pflegen und reagiert auf jede seiner Bewegungen. Wir erwarten die Laborergebnisse in der nächsten Woche und hoffen natürlich, dass alles gut ist! Jetzt muss Jimmy erstmal in Ruhe gesund werden und wird von allen gehegt und gepflegt!

Leider gehören auch solche Situationen zum Hundehalterleben dazu. Es fällt nicht leicht, manche Entscheidungen zu treffen und es ist nicht schön, das eigene Tier "leiden" zu sehen. Aber wir alle haben Verantwortung für dieses kleine Leben übernommen, und zwar in jeder Situation, quasi in guten und in schlechten Zeiten.

Passt alle gut auf eure kleinen Lieblinge auf und drückt uns die Daumen, dass Jimmy schnell wieder gesund wird!

___________________________________________________________________________

21.10.2012

Heute haben wir einen tollen Spaziergang mit Pauli und seiner Familie gemacht. Es ist immer wieder eine Freude die Jungs mit anderen Hunden frei flitzen zu sehen. Sie haben toll gehört, Akiro ist wirklich gut abrufbar und wir alle hatten eine Menge Spaß.

Dank an Christian Münster für die tollen Fotos!

___________________________________________________________________________

16.10.2012

Die potentielle Mami unserer zukünftigen Hündin ist vor Kurzem gedeckt worden. ...Spannung!!! Mehr wird aber noch nicht verraten, soll ja spannend bleiben! :-)

___________________________________________________________________________

07.10.2012

Heute waren wir beim Jederhundrennen des WRV Münster. Anna und Summer waren mit dabei und sind auch gestartet. Ebenso "unser Fotograf" Christian Münster mit seiner Frau Kerstin und dem Familienzuwachs Paul (...wenn er mal groß ist, will Klein-Pauli ein Labrador werden).

Akiro durfte im Anschluss an das Rennen der "Jederhunde" einen Schaulauf machen und hatte möchtig Spaß. Mittlerweile weiß er ganz genau worum es geht. Er kann es kaum abwarten, in die Startbox zu kommen und gibt so richtig Gas. Seine Freude beim Lauf ist total ansteckend und ich bin total euphorisch wenn er gelaufen ist :-). Auch das Wiederkommen nach der Runde ist zwischenzeitlich kein Problem mehr, der Hundepfeife sei Dank. Wir haben da wirklich etwas gefunden, das uns total Spaß macht. Ich denke in der nächsten Saison wagen wir uns mal an das Projekt Rennlizenz.

Das Wetter war schön, die Leute nett und die Organisation und Bewirtung klasse. Es war wirklich interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Hunde sich auf der Bahn angestellt haben, vor allem war es sehr schön zu sehen, dass auch Hunde mit "Handicap" keinesfalls krank sind und alles machen können, wozu sie Lust haben. So hat auch ein Hund mit drei Beinen mächtig Spaß beim Flitzen.

Die Bilder in der nachfolgenden Galerie haben wir wie immer Christian zu verdanken :-)...! Viel Spaß beim Schauen...

_________________________________________________________________________________________________

15.09.2012

Die "Akiro-Seite" ist überarbeitet. Auf dem ersten Reiter finden sich nun aktuelle Informationen und ein aktuelles Stand- und Kopfbild.

Die Seite verfügt über drei Unterseiten (Akiro zieht ein, Gesundheitsuntersuchungen und Ausstellungsergebnisse). Viel Spaß beim Stöbern!

_________________________________________________________________________________________________

09.09.2012

Es ist geschafft!

Gestern hat Akiro Verhaltensbeurteilung und Zuchtzulassungsprüfung mit Bravur bestanden!!!

In der zuvor stattfindenen Klubsiegerausstellung des Z.U.L.U. wird Akiro in der stark besetzten Offenen Klasse der Rüden sogar noch vierter. Er war unglaublich toll und sooo lieb - wir sind so stolz auf ihn!

Ein Riesenlob für diese tolle Veranstaltung geht an die Organisatoren. Super Ausstellung, nette Menschen, ein toller einfühlsamer Richter, der auch in der Zuchtzulassungsprüfung  (ZZP) uns allen ein gutes Gefühl vermittelte, ein tolles Hotel, ein nettes abendlichen Beisammensitzen in wunderschönem Spätsommerwetter auf der Hotelterasse, am Sonntag dann die Mitgliederversammlung bei immer noch tollem Wetter im Biergarten in gelöster Atmosphäre. Es war wirklich toll.

Alle zur ZZP angemeldeten Basenjis haben ihre Zuchtzulassung erhalten - ein voller Erfolg für uns alle!

Akiros Richterbericht (V4)

typvoll, harmonisch, feingliedrig, gazellenhaft, typvoller Kopf, dunkle braune Augen, muskulöser Hals von richtiger Länge, fester gerader Rücken, einwandfrei eingerollt getragene Rute, Brust von richtiger Tiefe, deutliche Taille, ausgeprägter Sitzbeinhöcker, und eng anliegende Ellenbogen. Flinker, langer und ermüdungsfreier Schritt, ausgeglichenes und ruhiges sicheres Verhalten.

Was will man mehr? :-)

Ein paar optische Eindrück von unserem aufregenden Wochenende gibt es natürlich auch noch. Vielen Dank für die Fotos an Martina Thieme  (www.basenji-bergheim.de) und Katja Trostdorf (www.valentine-basenji.de)...

1. Z.U.L.U.-Klubsiegerausstellung in Krefeld, 08.09.2012, offene Klasse, Rüden:

Akiro und Lulu (Dakota-Lou Shadows of the Congo, www.valentine-basenji.de).

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft? :-D

___________________________________________________________________________

03.09.2012

Ein neuer Freund für Jimmy und Akiro :-).

An diesem Wochenende ist Paul bei Kerstin und Christian Münster eingezogen und hat auch gleich unsere beiden Chaoten kennengelernt. Ein wirklich schöner Nachmittag und die Jungs waren wirklich ganz toll zu dem kleinen Würmchen!

__________________________________________________________________________

25.08.2012

Heute einen wunderschönen Tag gehabt beim freien Training des WRV Münster! :-) Akiro hats nun definitiv verstanden :-D... Er war in beiden Läufen schneller als bei seinem ersten Rennen in Hamburg. In Lauf 2 hat er sich heute wieder um eine Sekunde im Vergleich zum ersten gesteigert. Er hat sich getraut den "Hasen" zu packen und kam diesmal sogar ohne Fangen spielen zu mir zurück (Hundepfeife ist was feines!). Ein voller Erfolg also. Akiro hatte mächtig Spaß und schläft nun tief und fest!

___________________________________________________________________________

06.08.2012

Ein weiteres erfolgreiches Ausstellungswochenende liegt hinter uns.

Wir haben am 04. und 05.08.2012 an der IRA und NRA Bremen teilgenommen. Akiro startete an beiden Tagen in der offenen Klasse.

Er gewinnt seine Klasse am Samstag mit SG 1 unter dem fantastischen, netten und sehr einfühlsamen Richter Svend Lövenkjaer aus Dänemark. Im Richterbericht hebt dieser dann sogar hervor, dass Akiro ein sehr schönes Wesen hat – die beiden hatten sichtlich Spaß miteinander. Auch wenn es heute für das V nicht gereicht hat, hat es unglaublich viel Spaß gemacht und alle haben es genossen, dass Svend Lövenkjaer in entspannter Atmosphäre mit viel Freude an der Sache gerichtet hat und sich für jeden Teilnehmer Zeit nahm.

Am Samstag bekommt Akiro dann unter der kroatischen Richterin Jadranke Smojver-Selimovic ein V1 + Anw. Dt. Ch. VDH +Club CAC. Wir sind soooo stolz auf unseren kleinen Mann!__________________________________________________________________________

30.07.2012

Gestern waren wir auf der Rennbahn, genauer gesagt im Günther-Schultze-Windhundstadion in Hamburg zum BKD-Jubiläumsrennen.

Es war Akiros erstes Rennen und er ist allein gelaufen, da er den Maulkorb noch nicht kennt und ich ihn daran lieber erst in Ruhe gewöhnen will. Beim ersten Lauf war er so damit beschäftigt die Seitenwände der Startbox abzuschnüffeln, dass er irgendwie seinen Einsatz verpasst hat... Er ist dem Hasen, der einfach schon zu weit weg war, zwar ein paar Meter hinterhergewetzt, aber der Reiz war wohl nicht mehr groß genug - plötzlich allein auf der Rennbahn ohne zu wissen, was er da soll, das war ihm wohl irgendwie unheimlich und er kam zu mir zurück, in einem Affenzahn ::).

Wir durften unser Glück aber direkt noch einmal versuchen und mit ein bisschen Fingerspitzengefühl des "Hasenfahrers", der erst ein wenig gewartet hat, um dann knapp vor Akiro anzuziehen und auch während des Laufs etwas Kontakt zu halten, war dann alles super. Nach ein paar Metern kam der Kleine richtig in Schwung und ist die ganze Bahn schön durchgezogen. Ich hatte ziemliches Herzklopfen  - die Bahn dort ist ziemlich offen und ich hatte zunächst ein wenig Bedenken, dass Akiro unterwegs das Interesse verliert, abhaut und sich erstmal die Umgebung anschaut... Aber er ist fein durchgelaufen und hatte für nichts anderes Augen als "den Hasen". Nach der Runde hatte er dann richtig Spielelaune und wollte mit mir fangen spielen >:( - weggelaufen ist er zwar nicht, zu mir gekommen allerdings auch nicht....

Die zweite Runde nach der Mittagspause war dann schon viel besser! Akiro hatte nämlich in der Zwischenzeit definitiv verstanden, worum es ging, ist beim zweiten Mal super aus der Box gestartet und konnte seine Zeit aus der ersten Runde um mehr als 2 Sekunden verbessern!!! Ich war und bin soooo stolz auf meinen kleinen Floh!! Er hatte unglaublich Spaß und konnte mal so richtig Gas geben.

Es war ein wirklich toller Tag, auch wenn das Hamburger Schmuddelwetter nicht so ganz basenji-gerecht war. Wir haben nicht nur Kathleen und Olaf wiedergetroffen, sondern auch Akiros Bruder Ayano und seine Familie.

Papa Otis hat sich einen tollen zweiten Platz in der Seniorenklasse erlaufen, Mama Senya ist in der offenen Klasse der Hündinnen vierte geworden, Schwesterchen Anola sechste und Ayano kann stolz auf einen dritten Platz in der offenen Klasse der Rüden zurückblicken.

Die Bahn war nass und deshalb relativ schwer. Akiro ist die 350m in 35,26 Sekunden und damit in einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 35,73 km/h gelaufen, während Jimmy ihn vom Rand aus anfeuerte. Akiro hat damit den 7. Platz in der offenen Klasse der Rüden erreicht. Sicherlich noch verbesserungsfähig - aber fürs erste Mal einfach toll!!

Nur das wiederkommen müssen wir echt noch üben :-[.
Wenn er schon nicht weiterrennen darf, will er nämlich zumindest noch mit Frauchen Fangen spielen!! Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an Olaf fürs "einfangen"! 

Fotos von diesem tollen Tag gibt es auf der Hundesport-Seite - viel Spaß beim ansehen.

 

___________________________________________________________________________

23.07.2012

Auch die Augenuntersuchung ist geschafft!

Akiro ist PRA- und Katarakt frei, hat beidseits eine MPP (Membrana Pupillaris Persistens) Iris Iris. Also insgesamt kein perfektes, aber ein unbedenkliches Ergebnis. Die genauen Ergebnisse aller Gesundheitsuntersuchungen findet ihr auf der "Akiro-Seite", Unterpunkt Gesundheitsuntersuchungen. Hier versteckt sich nun ebenfalls eine Auflistung seiner Ausstellungsergebnisse.

___________________________________________________________________________

29.06.2012

Akiros Röntgenergebnisse sind da!

     HD A1 (HD-frei)
     ED 0

Wir sind soo froh!

___________________________________________________________________________

14.06.2012

Akiro war heute beim Röntgen!

Er hat die Vollnarkose gut überstanden  und war wirklich lieb.

Unsere Tierärztin meint, dass sowohl Hüften- als auch Ellbögen sehr gut aussehen! Die Auswertung durch die Zentrale Auswertungsstelle bleibt natürlich abzuwarten.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

___________________________________________________________________________

27.05.2012

Unser Angebot ist nun um eine weitere Seite erweitert, die sich mit dem Thema Hundesport beschäftigt. Hier gibt es Infos zur artgerechten Beschäftigung und sportlichen Auslastung. Die Seite wird zukünftig noch wachsen, je nachdem was wir noch so ausprobieren...

 

___________________________________________________________________________

14.05.2012

...aus Dortmund zurück. Mitgebracht hab ich ne fiese Erkältung, aber natürlich vor allen Dingen viele neue Erfahrungen! Ein Bericht zu unserem Wochenende findet sich auch diesmal unter "Ausstellungen" (ihr kennt das ja schon, einfach runterscrollen...).

___________________________________________________________________________

29.04.2012

Gestern haben wir an der Internationalen Rassehunde Ausstellung in Lingen teilgenommen und Akiro ist erstmals in der offenen Klasse gestartet. Einen kleinen Bericht hierzu findet ihr unter "Austellungen". Der Bericht schließt sich an die Berichte von der Jugendklasse an. Also, einfach runterscrollen und viel Spaß beim Lesen!

Einen lieben Gruß wollen wir an dieser Stelle noch loswerden, und zwar an Noel Baaser und Rainer Fendel vom Kennel Mutabaruga (www.mutabaruga.de)! Herzlichen Glückwunsch noch einmal zum 
4-fach Erfolg!

Es war wirklich schön mit Euch und wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

___________________________________________________________________________

23.04.2012

Vor kurzem bin ich auf die Internetseite www.blaire.de gestoßen. Hier kann man für seine Lieblinge Halsbänder designen und passgenau in liebevoller Handarbeit anfertigen lassen! Da konnte ich natürlich nicht widerstehen :-)! Das Ergebnis seht ihr unten...

Ich bin restlos begeistert und werde sicher noch das ein oder andere Mal auf das tolle Angebot zurückkommen!

Das untere Halsband mit dem beigen Gurtband ist für Akiro,das obere mit grauem Gurtband ist für Jimmy. Unterfüttert sind beide Halsbänder mit Neopren - wunderbar weich und leicht...

______________________________________________________________________________________

 

04.04.2012

Heute haben wir einen wunderschönen Spaziergang mit Anna und Summer am Dankernsee in Haren gemacht.

Die Jungs schlafen seelig und das werde ich gleich auch tun :-) ...

___________________________________________________________________________

02.04.2012

Kleines Familientreffen

Gestern haben wir uns in Akiros alter Heimat mit seinen Züchtern, Kathleen und Olaf Thomas, und seiner Basenji-Familie, Mama Senya, Papa Otis und Schwesterchen Anola, getroffen. Auch Annika, unsere allerliebste Hundesitterin war mit von der Partie.
Nachdem es in der letzten Woche schon so wunderbar frühlingshaft gewesen ist, hat das norddeutsche Schmuddelwetter sich dann gestern so richtig ins Zeug gelegt: Es war kalt, windig, nass und schmutzig - und hat unglaublich viel Spaß gemacht!

Für Jimmy war das Treffen eine absolute Premiere, er hat Otis, Senya und Anola gestern zum ersten Mal gesehen und weiß nun, dass es noch mehr von Akiros Sorte gibt :-). Er hat sich gut gehalten unter den ganzen Afrikanern und war richtig lieb!

Otis und Akiro waren sich gestern nicht ganz so freundlich gesonnen (Männer eben ;-) ...), weshalb es nur "rationalisierten Freilauf" gab. Akiro durfte mit seinem Schwesterchen Anola ein bisschen flitzen und auch Jimmy konnte ein wenig von der Leine (und hat sich unter verwunderten Basenji-Blicken in die Fluten gestürzt!).

Nach unserem wunderbaren Spaziergang sind wir noch zu Kaffee und Kuchen in ein gemütliches Gasthaus eingekehrt und haben noch stundenlang gequatscht, während die müden Vierbeiner im Auto schon ein kleines Schläfchen halten konnten.
Es war ein wirklich toller Tag, der nach Wiederholung schreit! ...und auch wenn ich mich wiederhole: Akiros Kinderstube war die beste, die man sich vorstellen kann - Kathleen, Olaf: Wir sind froh, euch gefunden zu haben!

Auf Grund des regnerischen Wetters haben wir leider nicht ganz so viele Fotos machen können, aber eine kleine Auswahl findet ihr unten:

_________________________________________________________________________

09.03.2012

Unser Lieblingsfotograf hat nun auch endlich seine eigene Website - und was für eine!

Klasse gemacht, Chris!

Wer mal einen Blick riskieren will, tut das hier: www.cmfotografie.de!

___________________________________________________________________________

04.03.2012

Heute hat ein lieber Freund eine Menge toller Fotos für uns gemacht. Ihr könnt diese in der Galerie bewundern! Einfach runter scrollen, sie schließt sich an die bereits vorhandene Galerie an. Viel Spaß beim stöbern!

__________________________________________________________________________

25.01.2012

Nun ist es offiziell!!
Heute hatte ich die schriftliche Bestätigung im Briefkasten und bin ab sofort stolzes Mitglied im

"Z.U.L.U. - Züchter und Liebhaber des afrikanischen Urhundes e.V.".

Ich freu mich!

___________________________________________________________________________

23.01.2012

Am Wochenende fand in Münster die „Dog Live – Münsters Hundemesse und Event“ statt. Da durften wir natürlich nicht fehlen! Während Jimmy einen gemütlich Tag mit Herrchen zu Hause verbringen durfte, bin ich mit meiner Freundin Anna und Akiros bester Freundin Summer auf der Dog Live gewesen.

Die Dog Live ist eine Messe für Hundefreunde mit tollen Einkaufs- und Informationsmöglichkeiten, Workshops, Vorträgen und Mitmachaktionen und auf jeden Fall einen Besuch wert.

 

Auf dem Parkplatz angekommen, konnten Summer und Akiro natürlich gar nicht abwarten, dass es endlich los ging!!!

Auch wenn beide Hunde anfangs noch ein wenig aufgeregt waren und erstmal „ankommen“ mussten, waren sie insgesamt absolute Vorzeigehunde, freundlich, entspannt und kein bisschen ängstlich – dafür aber umso neugieriger! …und natürlich zuckersüß!

Es gab unglaublich viel zu gucken und zu erleben für die zwei: viele andere Hunde, lauter nette Leute, bei denen man tolle Leckerlies abstauben konnte, auch viel Gedränge und Trubel, aber auch immer wieder die Gelegenheit für ein kurzes Spiel!

 

 

Dass man an diversen Messeständen, die Waren auch testen kann, kommt natürlich immer besonders gut an!

 

Wir haben auch an dem Gehorsam- und Geschicklichkeitstest teilgenommen, den beide Hunde bravurös gemeistert haben. Beide haben bewiesen, dass sie sich auch in einer solch ungewohnten Situation konzentrieren können und hatten Spaß dabei den jeweiligen Parcours zu absolvieren, durch Torwände und über kleine Hürden zu springen und durch Tunnel zu flitzen. Abgefragt wurde neben Leinenführigkeit, Erscheinungsbild und Abrufbarkeit des Hundes auch das Wissen des Halters mit einem kleinen Quiz.

Zuerst hatte ich zwar Bedenken, ob Akiro sich bei all der Ablenkung auch von mir vernünftig würde führen lassen. Aber er hat sich wirklich toll verhalten. Als Akiro erst einmal verstanden hatte, worum es ging, hat er super mitgemacht!! Sobald ich seine Aufmerksamkeit erst einmal bei mir hatte, waren die eigentlichen Übungen ein Leichtes!

 

...und da soll noch mal einer sagen, Basenjis seien unerziehbar!!!

Ich bin so richtig stolz auf uns. Wir sind wirklich ein tolles Team geworden!

Hundeevents sind einfach immer wieder ein tolles und aufregendes Ereignis für Hund und Halter!

Sicherlich sind die Menschenmassen und die aufgeregte Stimmung nicht das richtige für jeden Hund, aber wer sich eben glücklich schätzen darf, einen so entspannten und sicheren Hund zu haben wie mein Akiro-Monster, für den ist es ganz bestimmt etwas.

Es ist eben auch einfach immer wieder gut, etwas mit seinem Hund zu unternehmen, zusammen Spaß zu haben. Außerdem stärken gemeinsame Erlebnisse natürlich die Bindung und sind - vorausgesetzt es sind positive Erlebnisse und man überfordert das Tier nicht mit seinen menschlichen Vorstellungen von Vergnügen - sehr beziehungsfördernd.


Das wahre Leben spielt sich natürlich abseits von Ausstellungsringen und Messehallen ab, aber es ist immer wieder ein Highlight, dass es mitzunehmen lohnt - auch wenn es für Mensch und Hund wirklich anstrengend und dank der vielen Messeverlockungen auch recht anstrengend für den Geldbeutel istl!

Die Jungs haben jedenfalls gut abgesahnt. Es gab tütenweise Kauartikel, tolle Leckerlies, ein neues Spielzeug für Jimmy, eine neue handgeflochtene Leine für Akiro und „das Frauchen“ kam natürlich auch nicht zu kurz und hat sich allerhand gegönnt! Anna ging es da recht ähnlich -  wir hätten durchaus noch Packhunde brauchen können :-)!

 

Wenn man dem Motto

„Nur ein müder Basenji, ist ein guter Basenji!“
(bzw. Aussie ;-)…),

Glauben schenken will, dann haben wir jedenfalls alles richtig gemacht!

Ein großer Dank für diesen tollen Tag, der nach Wiederholung schreit, geht natürlich hiermit auch an Anna und Summer!

___________________________________________________________________________

01.01.2012

Hoffe, ihr seid alle genau so gut reingekommen wie wir :-). Jimmy feiert nun heute mit uns schon seinen 6. Geburtstag. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht!! Alles, alles Gute kleiner Jimmy-Schatz, auf dass wir noch viele, viele gemeinsame Jahre miteinander haben!

___________________________________________________________________________

30.12.2011

jua-manyoya.de wächst und gedeiht...

An dieser Stelle erst mal vielen Dank für all das positive Feedback und die lieben Gästebucheinträge!

Auch wir sind fleißig dabei, diese Seiten mit Leben zu füllen. Wir haben unser Angebot durch eine Galerie erweitert, in der ihr ein paar Fotos von Akiro und unserem gemeinsamen Leben findet könnt. Außerdem gibt es nun unter dem Punkt Empfehlungen ein paar Buchtipps und eine Linksammlung für Euch.

Viel Spaß beim Stöbern!

 

 

Und nun bleibt für heute nur noch eins zu sagen:

Feiert morgen alle schön und rutscht gut!
Wir sehen, hören, lesen uns in 2012!

___________________________________________________________________________

Frohe Weihnachten!!!

___________________________________________________________________________

24.12.2011

Die Neuigkeit des Tages ist natürlich:

Wir sind endlich online!!

www.jua-manyoya.de ist gerade ans Netz gegangen und ich freu mich wie ein kleines Kind an...nun ja, an Weihnachten natürlich :-)...

 


powered by Beepworld